?>

Sitemap | XHTML | CSS RSS Feed

www.uhcbuccaneers.ch - #1 im Säuliamt

UHC Buccaneers Sellenbüren

Verdienter Punkt gegen Grasshoppers

Es war die bisher stärkste Teamleistung der Buccaneers in dieser Saison, welche schlussendlich nach starker Aufholjagd und etwas Glück mit einem Punkt belohnt wurde, der es erlaubte, zum Tabellenvorletzten aus Mendrisiotto aufzuschliessen. Die ersten 20 Minuten endeten torlos, womit man zum ersten Mal in dieser Saison ein Drittel ohne Gegentor überstand. Die Partie war hart umkämpft, beide Teams agierten diszipliniert und auf Augenhöhe. Die Grasshoppers konnten konnten ihre Chancen dann zuerst in Tore ummünzen und davon ziehen. Robin Engel mit einem Riesenknaller von der Mittellinie und Etienne Wuillemin mittels Handgelenkschuss konnten jedoch zweimal umgehend verkürzen und das Heimteam im Spiel halten. Als zu Beginn des dritten Drittels die Grasshoppers ihre stärkste Phase hatten, bekamen die „Buccs“ je länger je mehr Probleme, Widerstand zu leisten und den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten. Der 2:5 Rückstand wenige Minuten vor Schluss war die logische Konsequenz. Doch noch gaben sich die Unterämtler nicht geschlagen. Auch GC war in der Defensive fehleranfällig und nicht über alle Zweifel erhaben. Als man zur grossen Schlussoffensive bliess und nochmals alles nach vorne warf, wurden die Hoppers je länger je nervöser. Und tatsächlich, zum ersten Mal in dieser Saison verlief eine Aufholjagd erfolgreich. Captain Nicola Grass läutete sie mit einem Satten Schuss ins Lattenkreuz ein. Etienne Wuillemin erzielte nach schöner Kombination den Anschlusstreffer und Joël Wuillemin glich mit einer Direktabnahme zum 5:5 aus. Plötzlich war GC wieder gefordert, mehr fürs Spiel zu tun und ging mit etwas Glück nochmals in Führung. Doch auch da hatte man nochmals eine Antwort bereit. Als Torhüter Sven Hanselmann bereits auf dem Weg zur Bank war, um einem 6. Feldspieler Platz zu machen, zog Joël Wuillemin nochmals ab und dank dem grossen Verkehr vor dem Tor fand der Ball den Weg an Freund und Feind vorbei in die Maschen. Die Overtime verlief zunächst ausgeglichen. Schlussendlich waren die Kraftreserven bei den Gästen noch ein bisschen grösser, sodass eine Unsortiertheit der „Buccs“ ausgenutzt werden konnte und der Zusatzpunkt schlussendlich auf dem GC-Konto gutgeschrieben wurde.

Buccaneers – Grasshoppers 6:7 n.V.  (0:0, 1:3, 5:3, 0:1)
Schachenarena, Bonstetten – 35 Zuschauer.
22. 0:1. 28. 0:2. 30. Engel (J.Wuillemin) 1:2. 32. 1:3. 47. E.Wuillemin (N.Grass) 2:3. 51. 2:4. 53. 2:5. 54. N.Grass (C.Grass) 3:5. 55. E.Wuillemin (N.Grass) 4:5. 55. J.Wuillemin (N.Grass) 5:5. 57. 5:6. 59. J.Wuillemin (N.Grass) 6:6. 70. 6:7.

 

Kommentare (0) 2016-11-16 13:00:10


Niederlage gegen das Tabellenschlusslicht

Nach dem dramatischen Sieg in der Vorwoche wollten die Buccaneers den Schwung unbedingt mitnehmen und gegen das bis anhin noch punktelose Tabellenschlusslicht aus Mendrisio erneut punkten. Der start gelang nach Mass. Der fast schon übliche frühe Rückstand wurde rasch korrigiert. Etienne Wuillemin, Joël Wuillemin und Timon Annen trafen innerhalb kürzester Zeit zu einem beinahe schon beruhigendem Pausenvorsprung von 3:1. Danach fiel das Heimteam aber auf unerklärliche Weise einmal mehr völlig auseinander und musste erneut merken, dass ein zurückschrauben des Einsatzes um ein paar wenige Prozent nicht drinliegt und umgehend bestraft wird. Die Tessiner übernahmen fortan das Spieldiktat und steuerten schlussendlich relativ ungefährdet auf ihren ersten Saisonsieg zu. Bemerkenswert war vor allem die Art und Weise, wie die Tore zustande kamen. Die meisten Tore fielen nach Standardsituationen oder nach Eigenfehlern des Heimteams, Mendrisio musste nicht einmal viel Aufwand betreiben, um zum Erfolg zu kommen. Innerhalb von kurzer Zeit wurde die 3:1 Führung zu einem 4:7 Rückstand. Ab diesem Moment an war die Luft bei den „Buccs“ draussen. Schlussendlich resultierte eine 7:12 Niederlage und damit wurde man wieder auf den letzten Tabellenplatz zurückgeworfen und befindet sich weiterhin mitten im Abstiegskampf. Das Coachingduo der Ämtler ist nun gefordert und es gilt, das Team möglichst rasch wieder aufzurichten, um am kommenden Sonntag für das Heimspiel gegen die Grasshoppers wieder bereit zu sein.

Buccaneers – Mendrisio 7:12  (3:1, 1:6, 3:5)
Schachenarena, Bonstetten – 41 Zuschauer (Saisonrekord).
2. 0:1. 8. E.Wuillemin 1:1. 11. J.Wuillemin 2:1. 14. Annen (J.Wuillemin) 3:1. 21. 3:2. 24. 3:3. 27. J.Wuillemin (Engel) 4:3. 30. 4:4. 32. 4:5. 34. 4:6. 36. 4:7. 43. 4:8. 45. Achermann (Schiller) 5:8. 48. 5:9. 50. 5:10. 52 Roth (J.Wuillemin) 6:10. 55. 6:11. 57. 6:12. 59. E.Wuillemin (Bouquet) 7:12.

Nächstes Spiel: Sonntag, 30. Oktober, 20:00 Uhr, Bonstetten: Buccaneers – Grasshoppers








 

Kommentare (0) 2016-10-26 18:06:43


« < 9 - 10 - 11 - 12 - 13 > »