?>

Sitemap | XHTML | CSS RSS Feed

www.uhcbuccaneers.ch - #1 im Säuliamt

UHC Buccaneers Sellenbüren

Erster Saisonsieg

Endlich ist es vollbracht. Nach einem offenen Schlagabtausch inklusive spektakulärer Schlussphase und veritabler Abwehrschlacht, fuhren die Buccaneers die ersten Punkte der Saison ein und schlagen den HC Weggis-Küssnacht mit 8:7. Benjamin Schiller und Nicola Grass sorgten mit ihren Toren für die erste Führung der Saison. Wie gewonnen so zerronnen. Innerhalb von knapp einer Minute kassierte man den Ausgleich. Etienne Wuillemin und Sven Eckert stellten aber noch vor der ersten Pause den alten 2 Tore Vorsprung wieder her. Völlig ausgeglichen begann das zweite Drittel dann mit Chancen auf beiden Seiten. Das Problem mit der mangelnden Chancenauswertung, welches die Ämtler in der aktuellen Saison noch nicht vollends lösen konnten, betraf heute auch den Gegner. Die Innerschweizer vergaben etliche Grosschancen und ermöglichten somit dem Heimteam, den Vorsprung auszubauen. Etienne Wuillemin traf nach einem rasch ausgeführten Freistoss und lediglich 5 Sekunden nach dem Anschlusstreffer von Weggis stellte Joël Wuillemin den alten Abstand mittels einem Weitschusstor wieder her.

Entscheidung durch Tor in doppelter Unterzahl

Action pur dann im Schlussabschnitt. Die Begegnung wurde je länger je hitziger, Fouls und Provokationen nahmen zu. Beim Stand von  7:5 rund 5 Minuten vor Schluss geriet Verteidiger Sven Eckert nach einem überharten Zweikampf mit einem Gegenspieler aneinander. Den Provokationen folgte ein Schubser, welcher das Schiedsrichter Duo als Tätlichkeit taxierte und somit Eckert mittels roter Karte und dazugehöriger 5 Minuten Strafe unter die Dusche schickte. Besonders bitter war, dass eine 5 Minuten Strafe auch bei einem allfälligen Gegentor nicht aufgehoben wird, was bedeutete, dass die „Buccs“ nun bis zur Schlusssirene in Unterzahl agieren mussten. Nur Sekunden später kassierte man zu allem Übel auch noch eine weitere Zweiminuten Strafe, sodass es nun trotz Zweitore Vorsprung sehr düster aussah. Dann passierte aber das Unglaubliche. Ein Befreiungsschlag von Christian Grass erreichte tatsächlich Captain Nicola Grass im gegnerischen Slot und dieser hatte noch die Nerven, den Ball unkonventionell mit der Hüfte am Torhüter vorbei zu lupfen und das siegbringende 8:5 zu erzielen. Solche Pässe über das ganze Feld bekommt man normalerweise nur beim American Football zu sehen, wenn der Quarterback zu einem sogenannten Hail Mary Pass ansetzt. Noch war der Sieg aber nicht im Trockenen. Ohne Torhüter, dafür mit zusätzlichem Angreifer, warfen die Innerschweizer nun in 6 gegen 3 Überzahl für die letzten Minuten alles nach vorne. Zweimal wurde die heldenhaft kämpfende Defensive der Buccaneers noch bezwungen, doch schlussendlich hielt das Bollwerk stand und der erste Saisonsieg war im Trockenen. Damit konnte auch gleich die rote Laterne an Mendrisio abgegeben werden, welche man am kommenden Samstag zum Direktduell empfängt.

Buccaneers – HC Weggis 8:7  (4:2, 2:1, 2:4)
Schachenarena, Bonstetten – 34 Zuschauer (Saisonrekord).
4. Schiller (N.Grass) 1:0. 4. N.Grass (C.Grass) 2:0. 5. 2:1. 5. 2:2. 18. E.Wuillemin (Schweiger) 3:2. 20. Eckert (Engel) 4:2. 25. 4:3. 25. J.Wuillemin (Achermann) 5:3. 30. E. Wuillemin (Fuchs) 6:3. 42. 6:4. 46. Fuchs (E.Wuillemin) 7:4. 46. 7:5. 58. N.Grass (C.Grass) 8:5. 58. 8:6. 60. 8:7.
Strafen: 4 mal 2 Minuten und 1 mal 5 Minuten (Eckert) gegen Buccaneers. 2 mal 2 Minuten gegen HC Weggis.

Nächstes Spiel: Samstag, 22. Oktober, 13:00 Uhr, Bonstetten: Buccaneers – Mendrisio.








 

Kommentare (0) 2016-10-19 15:06:08


Buccs schiessen keine Tore mehr!

Schüpfheim - Buccs 5:1!

Nach den beiden Pleiten zum Saisonauftakt waren die Ämtler bestrebt, im ersten Auswärtsspiel der Saison, zum ersten mal Punkte einzufahren. Die rund 60 Zuschauer, voruberwiegend Fans von Gastgeber Schüpfheim, bekamen ein zu Beginn sehr ausgeglichenes spiel zu sehen. Nach der 2:11 Niederlage aus der Vorwoche, legte man bei den Buccs vorerst Wert auf ein solides defensives auftreten. Zwar ging dieses Unterfangen nicht lange gut, denn bereits nach wenigen Minuten geriet man nach einem tollen Weitschuss in Rückstand, jedoch hielt dann dieses Resultat bis zur ersten Pause und es hätte durchaus auch der eine oder andere Treffer auf der anderen Seite fallen können. So aber entwickelte sich das Spiel je länger je mehr wie im moment üblich. Torchancen werden grosszügig ausgelassen und der Gegner trifft in regelmässigen Abständen. Sven Eckert war an diesem Samstag der einzige, welche seine Torchance zum zwischenzeitlichen 1:3 Rückstand verwerten konnte. Alles Anrennen brachte danach nichts mehr. Am Schluss stand es 1:5 für Schüpfheim, was gleichbedeutend mit der 3. Niederlage im 3. Spiel ist. Trainer Nicola Grass war dennoch nicht gänzlich unzufrieden, konnte man immerhin das Spiel grösstenteils ausgeglichen gestalten. "Zur Zeit müssen wir hartes Brot essen. Ich bin aber überzeugt, dass wir eher früher als später die ersten Punkte einfahren werden", liess er sich kurz nach dem Spiel zitieren. Klingt zwar nach Durchhalteparole, aber immerhin war eine deutliche Steigerund im Vergleich zur letzten Partie zu erkennen.

Kommentare (0) 2016-10-05 10:29:04


« < 10 - 11 - 12 - 13 - 14 > »